Buchweizen-Radieschen Salat

Ohje, diese lange Pause war gar nicht beabsichtigt! Es ist nicht so, dass ich einen Koch-Blackout hatte, sondern viel mehr absolut keine Zeit hatte. Zum Kochen hatte ich schon Zeit, aber leider nicht zum bloggen. Der Grund dafür ist, dass ich in 10 Tagen nach Canada fliegen werde und dort auch ein Jahr bleiben werde. Dafür musste ich aber die letzten Wochen so einiges organisieren und erledigen. Gerade in den letzten zwei Arbeitswochen kam dann auch schon mal das kochen zu kurz. Leider. Auch das Blog hat sehr darunter gelitten und auch meine Kreativität in der Küche. Wie es in Zukunft weitergehen wird mit dem Blog, kann ich noch gar nicht sagen. Ich will so viel wie möglich hier weiterbloggen, habe aber noch keinen Plan, in welche Richtung es gehen wird. Meine Canadareise wird das Blog aber auf jeden Fall beeinflussen, alleine schon deswegen, weil ich vermutlich keine eigene Küche mehr zum Rumwerkeln haben werde. Es bleibt also spannend!

Aber noch hatte ich Zeit ein bisschen auszuprobieren und dabei sind auch sehr leckere Sachen bei rum gekommen. Mein Lieblingssalat diesen Frühling und Sommer war definitiv der Buchweizen-Radieschen Salat. Auch wenn ich meinen Quinoa Salat diesen Sommer schon öfter gemacht habe, fiel die erste Wahl immer auf den Buchweizen Salat! Er ist total schnell zubereitet, benötigt nur wenige Zutaten und ist unglaublich lecker!

Buchweizensalat2Buchweizen nehme ich in letzter Zeit sehr gerne als weitere Alternative zu Reis oder Quinoa. Er ist genauso schnell und einfach zubereitet, wie die anderen beiden, hat einen wie ich finde sehr neutralen Geschmack und ist super für Salate oder als Beilage. Hier nun das Rezept:

3 cups (à 100 ml) Buchweizen
6 cups (à 100 ml) Wasser
4 Frühlingszwiebeln
10 Radieschen
1 1/2 – 2 Äpfel

Für das Salatdressing:
ca. 2 EL Mandelmus
1 1/2 Zitronen (den Saft davon)
Salz, Pfeffer

Kürbiskerne als Topping

Buchweizensalat3Zuerst kocht ihr den Buchweizen in dem Wasser. Wie Reis wird er immer in dem Verhätnis 1 zu 2 gekocht. Man sollte bei dem Buchweizen allerdings kein Salz ins Kochwasser geben, das kommt erst später dazu, wenn der Buchweizen fertig gekocht ist. Sobald er fertig ist und ihr ihn etwas ausgekühlt habt, kommen die klein geschnittenen Frühlingszwiebeln dazu. Die Radieschen könnt ihr je nach Geschmack in dünne Scheiben schneiden oder sie dünn vierteln (also irgendwie klein schneiden, so dass ihr sie mögt). Den Apfel schneidet ihr in kleine Streifen und beides kommt in die Schüssel zum Buchweizen.

Dann gebt ihr den Mandelmus und den Saft aus der gepressten Zitrone in eine kleine Schale, gibt Salz und Pfeffer dazu und das Salatdressing kippt ihr dann über den Salat. Vermischt alles gut und lässt ihn am besten etwas ziehen. Wenn ihr den Salat serviert, dann gebt noch ein paar Kürbiskerne dazu.

Ich liebe ja den Duft von dem Salat, es riecht immer so lecker nach gerösteten Mandeln!

Advertisements

Veröffentlicht von

cantgowithout

What is there to tell about me? I am a vegan girl who loves to travel. I am vegan since a couple years now and that change made me love to cook. I love healthy food, I love self made food and I love to try new things. But the most importend thing to me is traveling! I like to explore new places, meet new friends and struggle with the travelerˋs life. In 2016 I quit my 9-5 job and went to Canada. I fell in love with that country, but I also realized that traveling is the thing I want to do. I hope I can take you with me on my journey and maybe you will get addicted to that wanderlust-feeling as well. Follow me on Instagram @cantgowithout

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s