Blumenkohl mit Kokos-Erdnuss-Soße

Natürlich gab es auch eine kleine Abschiedsfeier für mich, bevor ich nach Canada gegangen bin. Es war ein kleiner Kreis, aber dafür sehr gemütlich und entspannt. Meine Mutter und ich hatten vorher schon die ganze Zeit darüber nachgedacht, was wir für den Tag kochen sollen. Es sollte was einfaches sein, das schnell ging. Etwas, was man auch leicht ergänzen kann, da ja nicht alle vegetarisch bzw. vegan sind – eigentlich bin ja nur ich vegan, aber meine Mutter ist immerhin vegetarisch.Ich liebe es eigentlich, wenn man mehrere Sachen zur Auswahl hat, so dass man sich einen schönen bunten Teller zurecht mixen kann. Für mich war also klar, dass wir eher viele kleinere Sachen machen, aber wir wussten immer noch nicht was. Blumenkohl mit Kokos-Erdnuss-Soße weiterlesen

Advertisements

Italienischer Zucchini-Rucola-Salat

Manchmal braucht man einfach einen Salat. Ich liebe Salate, die reichhaltig sind. Natürlich ist jeder Salat reich an Vitaminen und Mineralien, das meine ich damit nicht. Was ich meine ist, dass mich der Salat so gut sättigt, dass ich nichts anderes mehr dazu brauche. Dieser italienische Zucchini-Rucola-Salat gehört definitiv in diese Kategorie! Mehr brauche ich nicht. Die Kombination aus dem intensiven, fast scharfen Rucola und dem Knoblauch mit der angebratenen Zucchini und den Tomaten ist einfach traumhaft. Die Tomaten und der Reissirup/Agavensirup entschärfen den Rucola auch ein wenig, was dem ganzen noch mal einen schönen, einzigartigen Geschmack gibt.  Italienischer Zucchini-Rucola-Salat weiterlesen

Brokkoli-Avocado-Mango Salat

I am back! Endlich komme ich wieder dazu an meinem Blog zu arbeiten. Ich bin jetzt seit einem Monat in Canada und bisher gefällt es mir ganz gut. Über meine Erlebnisse hier im Land des Ahornblattes berichte ich hier: cantgowithouttravel

Bisher habe ich hier keine neuen Rezepte ausprobiert, d.h. alles was ich hier noch verblogge, sind Rezepte, die ich in Deutschland ausprobiert und für gut befunden habe. Ich hoffe, dass ich hier auch ein bisschen weiter rumprobieren kann, aber dafür müsste ich etwas sesshafter werden. Beim Rumreisen kann man schlecht kochen, auch im Hostel wird es schwierig. Es ist nicht so, dass man im Hostel nicht kochen kann, ich habe dort schließlich etwas zubereitet, aber erstens kauft man nur das Nötigste ein – wer hat schon Lust und vorallem Platz beim Backpacking sämtliche Lebensmittel mit zu schleppen – und zweitens ist das Equippment nicht so, wie man es von zu Hause kennt – Mixer oder Pürierstab im Hostel? Fehlanzeige! Deswegen gibt es dort für mich nur einfache Gemüsepfannen mit Reis oder Nudeln. Ich werde aber noch einen Post darüber schreiben, was ich hier an veganes Essen esse, wie ich mich vegan unterwegs ernähre und wo man gut einkaufen kann. Brokkoli-Avocado-Mango Salat weiterlesen

Buchweizen-Radieschen Salat

Ohje, diese lange Pause war gar nicht beabsichtigt! Es ist nicht so, dass ich einen Koch-Blackout hatte, sondern viel mehr absolut keine Zeit hatte. Zum Kochen hatte ich schon Zeit, aber leider nicht zum bloggen. Der Grund dafür ist, dass ich in 10 Tagen nach Canada fliegen werde und dort auch ein Jahr bleiben werde. Dafür musste ich aber die letzten Wochen so einiges organisieren und erledigen. Gerade in den letzten zwei Arbeitswochen kam dann auch schon mal das kochen zu kurz. Leider. Buchweizen-Radieschen Salat weiterlesen

Grüner Spargel mit Rosmarin-Kartoffeln

Ich liebe den Wechsel von Jahreszeiten! Egal ob vom Winter in den Frühling, vom Frühling in den Sommer, vom Sommer in den Herbst oder auch vom Herbst in den Winter. Ich finde jede Jahreszeit hat etwas Besonderes und man sollte alle gleich genießen. Natürlich hat man immer eine Lieblingsjahreszeit, die eine mögen den Winter lieber, die anderen den Sommer. Das ist ja auch völlig in Ordnung so, wo kämen wir denn hin, wenn alle dasselbe gleich gut finden würden? Ich z. B. bin ein Fan vom Frühling. Ich mag die ersten Sonnenstrahlen, die ersten grünen Blätter an den Bäumen, die ersten Blumen, die aus dem Boden sprießen und das ganze Obst und Gemüse, das dann wieder Saison hat! Grüner Spargel mit Rosmarin-Kartoffeln weiterlesen

Quinoa Salat

Ich liebe ja Quinoa und könnte den ständig essen. Er schmeckt so gut, ist vielfältig und lässt mich einfach immer gut fühlen. Bisher habe ich selbst immer nur den weißen Quinoa gekocht, wobei ich demnächst mal einen Mix aus dem weißen, roten und schwarzen Quinoa ausprobieren sollte/möchte. Der weiße Quinoa ist aber keine raffinierte Version von den anderen beiden Sorten, also keine Angst, wenn ihr nur den isst. Er ist genauso gesund, wie die anderen beiden Varianten. Der Unterschied besteht nur in der Textur und im Geschmack, so soll der schwarze Quinoa fester sein und einen nussigeren Geschmack haben. Quinoa Salat weiterlesen

Linsen-Süßkartoffel-Suppe

Ich mag es im Winter immer gerne etwas deftiger beim Essen. Es muss warm sein, wohltuend und ordentlich satt machen. Ein Essen, bei dem man sich danach mit vollem Bauch in die Decke und auf’s Sofa kuscheln kann und das kalte Wetter draußen für einen Moment vergessen kann. Die Linsen-Süßkartoffel-Suppe ist eigentlich weniger eine Suppe als mehr ein Eintopf, wobei für mich beides zu der kalten Jahreszeit dazu gehört. Ich liebe Eintöpfe aller Art, aber diese Linsen-Süßkartoffel-Kombination hat es mir besonders angetan. Sie füllt nicht nur die Energiereserven auf, sondern steigert auch noch die gute Laune. Jedenfalls bei mir. Bei uns gab es früher sehr selten Linsen, was ich eigentlich ziemlich schade finde, denn ich liebe sie! Ich finde sie geben einem einfach dieses wohltuende Gefühl und schmecken auch in jeder Kombination gut. Linsen-Süßkartoffel-Suppe weiterlesen

Rejuvenate Bowl

Gerade jetzt braucht der Körper etwas Gutes. Jetzt sollte man ihn da unterstützen, wo man nur kann. Denn der Wechsel von Winter auf Frühling – was ich immer besonders schön finde – kann den Körper schon beanspruchen. Vor allem, wenn einen dann doch die Grippe erwischt. Mich hatte es vor ca. zwei Wochen auch erwischt und mal ehrlich, niemand will wirklich krank sein, oder? Deswegen denke ich, dass es wichtig ist, dem Körper viel Energie, Vitamine und Mineralien zu geben, damit er sich selbst regenieren kann. Viel Gemüse, am besten grünes Gemüse und Linsen, Bohnen, Quinoa stehen jetzt jetzt bei mir auf dem Speiseplan. Man kann die Sachen super kombinieren und das beste ist, das man nicht wirklich lange in der Küche stehen muss. Trotzdem hat man eine großartige Auswahl an Vitaminen und Nährstoffen und es schmeckt auch noch wunderbar. Rejuvenate Bowl weiterlesen

Geht einfach immer – Ofengemüse

Der Titel sagt eigentlich schon alles. Ich liebe Ofengemüse und es ist auch ziemlich schnell vorbereitet. Man putzt das ganze Gemüse, schneidet es klein und schiebt es in den Ofen. Während es gart, kann man nebenbei so viele andere Sachen machen, weil man nicht die ganze Zeit am Herd stehen muss. Und das beste ist: es schmeckt immer super!

Ich habe mittlerweile schon so viele verschiedene Varianten gemacht, dass ich jetzt zumindest eine mal verbloggen möchte. Manchmal braucht man schließlich einfach nur eine Inspiration, jedenfalls geht es mir sehr oft so. Das Rezept soll deshalb auch einfach nur das sein – eine Inspiration! Geht einfach immer – Ofengemüse weiterlesen

Herbstzeit ist Kürbiszeit! – Gefüllter Kürbis (Stuffed Squash)

Meine Liebe zu Kürbis habe ich erst letztes Jahr entdeckt, als ich in London war. Meine Tante hatte den einen Abend Kürbis zubereitet und es war einfach nur lecker! Natürlich habe ich die Jahre davor auch gerne den Pumpkin Spice Latte von Starbucks getrunken, aber davon abgesehen stand Kürbis nicht auf meinem Speiseplan. Als ich dann zurück aus London kam, habe ich mich selbst an den Kürbis gewagt und war überrascht, wie simpel er zuzubereiten ist und wie gut er schmeckt! Herbstzeit ist Kürbiszeit! – Gefüllter Kürbis (Stuffed Squash) weiterlesen