Brokkoli-Avocado-Mango Salat

I am back! Endlich komme ich wieder dazu an meinem Blog zu arbeiten. Ich bin jetzt seit einem Monat in Canada und bisher gefällt es mir ganz gut. Über meine Erlebnisse hier im Land des Ahornblattes berichte ich hier: cantgowithouttravel

Bisher habe ich hier keine neuen Rezepte ausprobiert, d.h. alles was ich hier noch verblogge, sind Rezepte, die ich in Deutschland ausprobiert und für gut befunden habe. Ich hoffe, dass ich hier auch ein bisschen weiter rumprobieren kann, aber dafür müsste ich etwas sesshafter werden. Beim Rumreisen kann man schlecht kochen, auch im Hostel wird es schwierig. Es ist nicht so, dass man im Hostel nicht kochen kann, ich habe dort schließlich etwas zubereitet, aber erstens kauft man nur das Nötigste ein – wer hat schon Lust und vorallem Platz beim Backpacking sämtliche Lebensmittel mit zu schleppen – und zweitens ist das Equippment nicht so, wie man es von zu Hause kennt – Mixer oder Pürierstab im Hostel? Fehlanzeige! Deswegen gibt es dort für mich nur einfache Gemüsepfannen mit Reis oder Nudeln. Ich werde aber noch einen Post darüber schreiben, was ich hier an veganes Essen esse, wie ich mich vegan unterwegs ernähre und wo man gut einkaufen kann. Brokkoli-Avocado-Mango Salat weiterlesen

Advertisements

Buchweizen-Radieschen Salat

Ohje, diese lange Pause war gar nicht beabsichtigt! Es ist nicht so, dass ich einen Koch-Blackout hatte, sondern viel mehr absolut keine Zeit hatte. Zum Kochen hatte ich schon Zeit, aber leider nicht zum bloggen. Der Grund dafür ist, dass ich in 10 Tagen nach Canada fliegen werde und dort auch ein Jahr bleiben werde. Dafür musste ich aber die letzten Wochen so einiges organisieren und erledigen. Gerade in den letzten zwei Arbeitswochen kam dann auch schon mal das kochen zu kurz. Leider. Buchweizen-Radieschen Salat weiterlesen

Reis-Kokos-Porridge

Ein Porridge aus Reis? Geht das? Oh ja und wie! Bei Alnatura gibt es nämlich Reisflocken, die eine super Alternative zu Haferflocken sind. Wenn man z. B. den Haferflocken überdrüssig ist (was ich mir überhaupt nicht vorstellen kann, ich liebe Haferflocken einfach!) oder man keine Haferflocken verträgt z. B. aufgrund einer Glutenintoleranz, dann sind Reisflocken definitiv eine sehr gute Möglichkeit trotzdem ein Porridge zu essen. Es gibt zwar auch glutenfreie Haferflocken, aber hier schneiden die Reisflocken preislich besser ab. Geschmacklich gibt es schon einen Unterschied zu Haferflocken, aber das ist natürlich auch klar, Reisflocken sind nunmal keine Haferflocken. Dafür riechen Reisflocken beim Kochen nach Milchreis! Reis-Kokos-Porridge weiterlesen